Verbraucherpreise

Anpassung der Rentenzahlung an die Verbraucherpreise?

Die Rentenzahlung ist wie ein Immobilienkaufpreis zu sehen. Immobilien sind nicht Teil des Warenkorbes für Verbraucherpreise. Diese liegen nicht dem Verbraucherpreisindex zugrunde. Die Anwendung auf Mieten ist sogar verboten. Eine Indexierung an die Verbraucherpreise erfolgt daher nicht. Die Leibrente ist dadurch transparenter.

Insgesamt würde eine Indexierung weitere Anpassungen nötig machen. Es müssten beispielsweise die Mietwertentwicklung, Hauspreise, Kosten für die Instandhaltung mit berücksichtigt werden. Das hätte in der Summe eher negative Auswirkungen auf die Höhe der Rentenzahlung. Diese würden die Berechnung auch schwer nachvollziehbar machen.

Insgesamt ist die Leibrente als eine lebenslange Ratenkaufpreiszahlung zu sehen. Der Wert des gekauften Gutes wird bei Geschäften dieser Art im Nachhinein nicht erhöht. Die Rate ebenfalls nicht. Bei der Leibrente ist es auch so.

Die Zahlung der Rate der Leibrente erfolgt lebenslang. Je länger Sie leben, umso mehr Geld erhalten Sie.