Erben und Garantiezeit

Was passiert, wenn ein Leibrentenempfänger früher als erwartet stirbt?

Mindestens fünf Jahre wird die Leibrentenzahlung garantiert, unabhängig vom Erleben des Berechtigten.

Hierdurch können Erben, aber auch andere mit der Leibrentenzahlung begünstigt werden. 

 Lediglich das Wohnrecht geht mit dem Tod des Berechtigten unter.

Auf Wunsch wird die Garantiezeit auch auf 10 Jahre verlängert.

Die Rentenzahlung wird durch eine Reallast an erster Rangstelle im Grundbuch abgesichert. Zusätzlich erfolgt die Eintragung des lebenslangen Wohnrechts ebenfalls an erster Stelle des Grundbuches.

Wenn das Geld im Alter nicht reicht, können Eltern und Kinder von der Immobilienrente der Deutsche Leibrenten AG profitieren.

In Deutschland lebt rund die Hälfte der Generation 70 plus im eigenen Haus oder einer Eigentumswohnung. Viele Senioren haben in diesem Alter bereits geklärt, wem sie ihre Immobilie vererben wollen. Meistens sind es die eigenen Kinder. Doch im Alter kann es bei den Eltern finanziell eng werden, etwa, wenn sie noch Schulden tilgen müssen. Oder wenn ihr Haus barrierefrei umgebaut werden muss und sie Pflegeleistungen benötigen. Die Immobilienrente der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG ermöglicht es vielen Senioren, weiterhin im liebgewonnenen Zuhause wohnen zu bleiben – und entlastet die Kinder, den Eltern finanziell unter die Arme greifen zu müssen. Häufig schweigen Senioren jedoch über ihre Geldnöte, deshalb ist ein offenes Gespräch zwischen Eltern und Kindern der erste Schritt für mehr Zufriedenheit auf beiden Seiten.

Die Immobilienrente ist flexibel

Wichtig zu wissen bei der Immobilienrente ist: Die Deutsche Leibrenten kauft die Immobilie von Senioren, die 70 Jahre oder älter sind. Das Unternehmen kooperiert dabei mit Immobilienmaklern im gesamten Bundesgebiet.

Der neue Eigentümer garantiert ihren Kunden ein lebenslanges Wohnrecht und eine Immobilienrente, beides wird im Grundbuch verankert. Die Senioren profitieren zudem von flexiblen Vertragskonditionen des Marktführers.

So wird es beispielsweise möglich, mit einem Einmalbetrag Schulden zu tilgen oder das Haus umzubauen.  Mit den monatlichen Zahlungen können Leistungen von Dritten bezahlt oder Kinder und Enkel finanziell unterstützt werden. Ein ausführliches Beratungsgespräch hilft Senioren, sich für die Variante zu entscheiden, die für ihre persönlichen Bedürfnisse die beste ist.

Sie wollen nichts vererben? Auch dann haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem im Eigenheim gebundenen Kapital noch zu Lebzeiten etwas zu gönnen. Auch kann die Sofortzahlung genutzt werden, um die Erben sofort zu Lebzeiten zu unterstützen. Eventuell ist dies dann das Startkapital der Kinder oder Enkel der Grundstein für das eigene Haus.